Kundinnen und Kunden der HiKi Versand GmbH (www.hiki.at) haben künftig die Möglichkeit, sich an die Schlichtung für Verbrauchergeschäfte zu wenden, wenn sie ein Problem mit dem Unternehmen haben. HiKi hat sich in einer Vereinbarung mit der Schlichtungsstelle freiwillig dazu bereit erklärt, an deren Schlichtungsverfahren teilzunehmen.

Im Falle eines Schlichtungsantrags bedeutet das, dass HiKi zu einem vorliegenden Problem Stellung nehmen, auf die Beschwerde der Konsumentin oder des Konsumenten eingehen und sich – falls notwendig – bis zur Unterbreitung eines Schlichtungsvorschlags am Verfahren beteiligen wird. Eine Verpflichtung zur Annahme des Schlichtungsvorschlags ist damit jedoch nicht verbunden.

Die Schlichtungsstelle unterstützt KonsumentInnen und Unternehmen dabei, rasch und kostengünstig Lösungen für Streitigkeiten zu finden. Die Teilnahme an Verfahren bei der Schlichtung für Verbrauchergeschäfte ist grundsätzlich freiwillig. Weder KonsumentInnen noch Unternehmen sind verpflichtet, daran teilzunehmen. HiKi geht mit seiner freiwilligen Teilnahmeverpflichtung somit einen Schritt weiter und beweist damit Kundenorientierung.